Bodenbergschule Schladern: Gartentag im Sonnenschein

Ein  Bilderbuchwetter für einen Gartentag: nach einem wegen Regens verschobenen Projekttag lief am 20. April in Schladern alles  traumhaft sonnig ab.

Alle Klassen, ihre LehrerInnen und viele helfenden Eltern machten die Schule startklar für den Sommer. Wie jedes Jahr begann der Tag mit einer kurzen Andacht in unserem Musikraum mit Pfarrer Pollmann, der eigens für die Schule Lilien und andere Stauden  mitgebracht hatte.

Die Sternenklasse pflügte das Kartoffelfeld um und die Kinder setzten dieses Jahr Erdbeeren, Salat und verschiedene Gemüsepflanzen, in der Hoffnung auf eine reiche Ernte. Der Fußpfad wurde instand gesetzt und steht für den sommerlichen Barfußparcours bereit.

Die Schmetterlingsklasse kümmerte sich um die Pflanzen im Hause. Alle Pflanzen  wurden gesäubert, beschnitten und neu umgetopft, wenn nötig.

Die Sonnenklasse verteilte Berge von Rindenmulch auf den Wegen, unter den Büschen und unter den Spielgeräten. Die Igel hatten die schöne Aufgabe, das neu gezimmerte Hochbeet, was der Förderverein  errichtet und Herr Mickus mit Erde gefüllt hatte, mit Ablegern und gespendeten Blumen zu bepflanzen.

Frau Hupperich hatte Erbarmen mit dem Kunstraum. Sie verwandelte unsere Materialbestände mit professionellem Blick  in ein mustergültiges Ordnungsdepot!  Alle Dinge finden einen Platz in extra angeschafften staubsicheren Kisten, sortiert nach Farben, Beschaffenheit und Größe. Super!

Im Keller wurde der nach Brandschutzmaßnahmen neu  strukturierte Flur von Frau Weigert   lasiert und wartet jetzt auf abschließende Gestaltungsarbeiten, die in den kommenden Wochen anstehen.

In allen Klassen parallel  aber wischten und putzen Kinder und Eltern um die Wette. Regale wurden gesäubert, Böden und Staubecken geputzt und alle Freiarbeitsmaterialien abgewischt und fein ordentlich eingeräumt.

Wir alle freuen uns über das Resultat, es war ein toller und erfolgreicher Tag!!

Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfern – ohne Sie wäre das alles nicht möglich gewesen!

 

                                                                                                                         Marion Suttmann-König

 

Das WDR Streichquartett zu Besuch – 09.03.2018

„Dackl trifft Haydn“ war das Motto, unter dem die Kinder der zweiten bis vierten Klassen am Freitag ein Streichquartett des WDR live erleben durften. Und dabei ging es wahrhaft international zu:

 1. Geige- Barennie Moon aus Südkorea, 2. Geige – Miljana Griebl-Vuvuic aus Serbien, Bratsche – Jun Murakani aus Japan und am Kontrabass Michael Peus aus Deutschland.

Musik ist international- das konnten alle Besucher dann hautnah erleben, welche wunderbaren Klänge diese vier Musiker ihren Instrumenten entlockten.

Nebenbei wurde Josef Haydn als Komponist vorgestellt, mit Video-Beiträgen unterhaltsam und lehrreich untermalt und mit vielen Kostproben seines Werkes  musikalisch präsentiert.  Ein tolles Ereignis, von Frau Kruse-Struck akribisch vorbereitet. Sie verwandelte unseren Musikraum in einen kleinen Konzertsaal, in dem alle Kinder bequem Platz fanden.

Alle Klassen wurden zuvor im Musikunterricht mit dem Thema vertraut gemacht. Sie lernten wichtige Stationen im Leben Haydns kennen  wie auch seine berühmtes Kaiserquartett und die Paukenschlag- Sinfonie.

Klar, dass die Quizfrage der WDR Musiker dann beantwortet werden konnte. Ein kleines Präsent für alle Kinder beendete die  wunderbare Vorstellung.

Wir sagen Danke!!!

 

Die Kinder und Lehrer der Bodenbergschule Schladern.

 

 

 

 

 

Fröhlicher Kinderkarneval an der Bodenbergschule

Bodenbergschule Schladern:  Fröhlicher Kinderkarneval an der Bodenbergschule am 13.02.2018

 

Eine ausgelassene, schöne  Karnevalsfeier feierten die Kinder der Bodenbergschule Schladern  und die Kinder des Kindergarten Sausewindes am 13.02.2018 in der Schladerner Turnhalle gemeinsam mit allen Kollegen, Eltern, vielen Besuchern und Freunden der Schule.

Höhepunkt der Feier waren  wie jedes Jahr die  wunderbaren Tanzeinlagen der Knubbel, Konfetti und Siegmatrosen -  Tanzgruppen der KG Schladern. Unglaublich, was die  stets wachsende Schar der KG an Tänzern und Tänzerinnen da vollführt. Bereits die Kleinsten machen mit und erlernen komplexe Choreographien, die   sich stetig steigern bis hin zu den Spitzenleistungen der  älteren Kinder und Jugendlichen, die Akrobatik, versierte Sprung und Sporteinlagen auf hohem Niveau mit einer großen Überlegenheit darbieten. Bereits der Einmarsch ist ein Augenschmaus: Die bunte Schar aller verschiedenen Kostüme verzauberte auch dieses Jahr unsere schön geschmückte Turnhalle. Wir sagen alle Danke für tolle Auftritte!!

Aber auch die eigenen Beiträge der Klassen kamen peppig, mit Freude und viel Stimmung  rüber und wurden begeistert von unserem Publikum gefeiert. Die Kinder erschufen viele Tanz und Witzbeiträge vollkommen selbstständig und übten sie alleine ein. So soll schöner  Karneval sein: Begeisterung auslösen und Fantasie und Freude freisetzen - das ist unseren Kindern heute gelungen!!

Die vielen schönen Mitmachtänze sorgten für Schwung und ausgelassenen Tanz zumindest aller Kinder. Doch schwang auch  mancher  Erwachsene Hände und Tanzbein und  ließ sich  von der  guten  Laune  der Kinder anstecken.

Abschluss und zeremonieller Höhepunkt war der Besuch des  Dattenfelder Kinderprinzenpaares. Ihre Lieblichkeit Lisa-Marie I..und Tim-Jonas I. kamen mit ihrem Gefolge und einem gut einstudierten, unterhaltsamen Vortrag. Vielen Dank!

Wie immer ging es nach kurzem Aufräumen dann weiter zum Dattenfelder Zoch, der  dieses  Jahr bei strahlend schönem Sonnenschein den tollen Schluss einer wie immer aufregenden Faschingszeit bildet.

Bis zum nächsten Jahr rufen  wir schon heute: Schladern Alaaf

 

 

 

 

 

Adventskonzert in der Halle kabelmetal am 20.12.207

                           

 

 

Die Bodenbergschule Schladern  - Adventskonzert  in der Halle Kabelmetal

 

Am 20.12. 17 fand das traditionelle Adventskonzert der Bodenbergschule Schladern  jetzt schon zum zweiten Mal  in Folge in der wieder voll besetzten Halle Kabelmetal statt.

Alle Klassen steuerten  ihren  Programmpunkt zum Konzert bei und zeigten auch dieses Jahr wieder großartige Leistungen. Unsere JeKits- Band eröffnete mit einem 20-köpfigen Ensemble den Abend. Keyboarder, Cajons, Klarinetten, Trompeten und Gitarren zeigten ihr Können nach dreimonatiger Ausbildung am Instrument – ein richtiges Orchester.

Das  Orff- Ensemble  der Sternenklasse beeindruckte mit   einem  barocken, mehrstimmigen , virtuosen  Instrumentalsatz, begleitet  von JeKits Leiter Damir Akhmetkhanov auf der Solo Trompete.

Die Igel zauberten Weihnachtsstimmung mit ihrem Lichtertanz auf dunkler Bühne. Die Schmetterlinge überzeugten in einer aufwändigen instrumentalen Orffbegleitung des Weihnachtsliedes und die Sonnen ließen die Zuschauer ganz besonders aufhorchen. Liam Riemer  begleitete souverän und virtuos auf dem Klavier, Cajons, Querflöte und große und kleine Sänger- immerhin Erstklässler – sangen dazu. Die Performance der Kleinen dirigierte  Viertklässlerin Lea Kreutz.

Den Schluss machte der Projektchor der Schule mit zwei Gospelsongs. Lukas König am Cajon sorgte für den richtigen Schwung, den mehrere  Solisten – Eltern und eine Ehemalige, Caithleen Weiser – mit versierten Einlagen bereicherten. Der wirklich gute Chor riss das Publikum – vor allem unsere eigenen Kinder- zu Zugabe-Hymnen mit. Am Ende der 2. Zugabe tanzten alle Kinder fröhlich vor der Bühne mit. Weihnachten kann kommen. 

Nach einem gelungenen und anspruchsvollen Konzert hoffen wir, dass alle Eltern und Kinder zu Hause weitersingen und tanzen. Wir wünschen:

„Gesegnete Weihnachten und schöne Ferien“.

                                                                                                           Das Bodenberg Kollegium                                                                  

 

                                                                                                         

 

 

Mitmachkonzert mit den metalkindern am 17.12.2017

Mitmachkonzert der metalkinder - Young-Hope-Kids Chor-  in der Halle kabelmetal am 17.12.2017

Ein Kinderkonzert der Extraklasse erlebten zahlreiche Besucher am Sonntag, dem 17.12.2017 in der Halle kabelmetal in Schladern.

Kinderlieder  dargeboten mit viel Rhythmus, Power und Rockfeeling pur- - -alle anwesenden  Kinder hatten einen Riesenspaß.  Ob „Es tanzt ein Bi- Ba – Buzemann“ oder „Fuchs, du hast die Gans gestohlen“- immer war die Pointe witzig und frech, rissen die metalkinder mit einer beeindruckenden Performance die begeisterten Zuschauer mit. Da flogen die (Haar)Mähnen  und Hände und Füße.

Mit dabei war ein speziell gebildeter Kinderchor der Bodenbergschule Schladern .  Ca 25 Kinder hatten in vier Wochen  nach Vorlage zwei Stücke eingeübt- „Bruder Jakob“  und „Der Mond ist aufgegangen“. Obwohl in kurzer Zeit einstudiert, überzeugten auch   die Bodenbergkinder  mit ihren Stimmen und ihrer Performance.  Das eindrucksvolle Schlagzeug, der rockige Sound und die Professionalität der Technik waren für  die meisten Kinder Neuland.  Wann singen schon 25 Kinder mit einem eigenen Mikrophon?

Wir danken an dieser Stelle den Musikern des Young-Hope-Kids-Chor für die Einladung und sagen danke für ein tolles Konzert.

Marion Suttmann-König

Bodenbergschule Schladern: Sankt Martin 2017

Bodenbergschule Schladern- Sankt Martin 2017

 

Pünktlich auf dem Martinstag feierten alle Schüler, Kindergartenkinder,  Eltern, Lehrer und viele, viele Besucher und Freunde am 11.11. 2017 das diesjährige Martinsfest!

Wie jedes Jahr begann das Fest mit einem  stimmungsvollen Anspiel bei abgedunkelter Turnhalle mit unserer Theater AG unter der Leitung des  Herrn Fischer: Die Martinslegende  in moderner Regie- mit einem Blick  auf die Gleichgültigkeit, mit der viele Menschen  auch heute mit Not und Armut umgehen. 

Es folgte das Martinssingen mit Klavier und allen Kindern, die dazu ihre Laternen leuchten ließen. Besonders schön sind sie dieses Jahr geworden. Alle Laternen entstanden unter der Leitung von Frau Hupperich, die glücklicherweise wieder fest an unserer Schule  ist.

Was ein Glück, dass Petrus doch ein Einsehen hatte und pünktlich zu unserem Zug durch das nächtliche und schön geschmückte Schladern  unseren Laternenzug  mit Trockenheit belohnte!  Bei dem Dauerregen  eigentlich schon ein kleines Martinswunder.

Den Zug führte auch dieses Jahr Alena Bremer auf ihrer Liana an. Das Feuer, was fleißige Helfer und Helferinnen am gleichen Tage bei schüttendem Regen aufgeschichtet hatten, brannte gleichmäßig und wärmend auf unserer Feuerstelle ab.

So viele Hände packten an beim Getränkestand, an der Weckmannausgabe, beim Aufbau und Abbau, dass  wirklich alles wie am Schnürchen klappte.  Die Verlosung schloss das schöne Fest ab. Es wurden 83  Gewinne verlost - alle gesponsert von ansässigen Unternehmen und Firmen.

Wir danken an dieser Stelle allen HelferInnen, dem Siegtaler Bläserchorps für die tolle Musik – ohne geht gar nichts - , der Feuerwehr, dem Kindergarten Sausewind und allen voran unserem Förderverein abc, der alles organisiert und  durchgeführt hat. Ein besonderer Dank geht dabei noch an Familie Bremer, die in dreifacher Weise beteiligt waren.

Wir hoffen, dass Sie alle das Fest in schöner Erinnerung behalten.

Das Bodenberg Kollegium

 

Folgende Losnummern haben gewonnen:

Wir bitten um Abholung der Preise bis  zum Jahresende im Sekretariat der Bodenbergschule täglich von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr.

Lose rot: 250, 334, 359, 377, 407, 429, 482, 500, 503, 602, 635, 660, 683, 696, 700, 745, 776, 783, 792, 846, 889, 908, 991

Lose gelb: 011, 038, 047, 218, 259, 279, 288, 316, 339, 405, 429, 504, 556, 565, 568, 585, 587, 632, 658, 713, 766, 811, 837, 868, 883, 890,

Lose orange:  018, 019, 020, 025, 046, 060, 061, 064, 076, 135, 148, 190,

Lose hellblau: 017, 073, 086, 097, 129, 135, 169, 173, 196, 200, 205, 215, 221, 229, 280, 285, 294, 425, 460, 471,

Lose grün: 051, 091

Angaben ohne Gewähr

 

 

Bodenbergschule Schladern: Sankt Martin 2017

Bodenbergschule Schladern- Sankt Martin 2017

 

Pünktlich auf dem Martinstag feierten alle Schüler, Kindergartenkinder,  Eltern, Lehrer und viele, viele Besucher und Freunde am 11.11. 2017 das diesjährige Martinsfest!

Wie jedes Jahr begann das Fest mit einem  stimmungsvollen Anspiel bei abgedunkelter Turnhalle mit unserer Theater AG unter der Leitung des  Herrn Fischer:

Es folgte das Martinssingen mit Klavier und allen Kindern, die dazu ihre Laternen leuchten ließen.

Was ein Glück, dass Petrus doch ein Einsehen hatte und pünktlich zu unserem Zug durch das nächtliche und schön geschmückte Schladern  unseren Laternenzug  mit Trockenheit belohnte!  Bei dem Dauerregen  eigentlich schon ein kleines Martinswunder.

Den Zug führte auch dieses Jahr Alena Bremer auf ihrer Liana an. Das Feuer, was fleißige Helfer und Helferinnen am gleichen Tage bei schüttendem Regen aufgeschichtet hatten, brannte gleichmäßig und wärmend auf unserer Feuerstelle ab.

Wir danken an dieser Stelle allen HelferInnen, dem Siegtaler Bläserchorps für die tolle Musik – ohne geht gar nichts - , der Feuerwehr, dem Kindergarten Sausewind und allen voran unserem Förderverein abc, der alles organisiert und  durchgeführt hat. Ein besonderer Dank geht dabei noch an Familie Bremer, die in dreifacher Weise beteiligt waren.

Das Bodenberg Kollegium

 

Folgende Losnummern haben gewonnen:

Wir bitten um Abholung der Preise bis  zum Jahresende im Sekretariat der Bodenbergschule täglich von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr.

Lose rot: 250, 334, 359, 377, 407, 429, 482, 500, 503, 602, 635, 660, 683, 696, 700, 745, 776, 783, 792, 846, 889, 908, 991

Lose gelb: 011, 038, 047, 218, 259, 279, 288, 316, 339, 405, 429, 504, 556, 565, 568, 585, 587, 632, 658, 713, 766, 811, 837, 868, 883, 890,

Lose orange:  018, 019, 020, 025, 046, 060, 061, 064, 076, 135, 148, 190,

Lose hellblau: 017, 073, 086, 097, 129, 135, 169, 173, 196, 200, 205, 215, 221, 229, 280, 285, 294, 425, 460, 471,

Lose grün: 051, 091

Angaben ohne Gewähr

 

Aktion: Zu Fuß zur Schule

Unser Walking Bus ist 9 Jahre alt

 

„Zu–Fuß-zur Schule“   - erfolgreiches Projekt der Bodenbergschule Schladern  

 

Das erste Walking-Bus Projekt erfolgte 2008 im Rahmen eines Wettbewerbes der AOK „Starke Kids“ und fand direkt großen Anklang bei den Kindern.  Seit vielen Jahren schon wandern unsere Schüler von verschiedenen Ausgangsorten morgens sternförmig unsere Schule an- in vorbildlich organisierten Walking-Bus- Linien.

Ein Walking Bus (Gehender Bus) ist eine Gehgemeinschaft von Grundschülern, die wie ein Linienbus feste Haltestellen auf dem Weg zur Schule anläuft. Neben vielfältigen Sicherheitsaspekten, die ein solches Projekt bietet, zeichnet sich der „Walking Bus“ vor allem durch die tägliche Bewegung für die Kinder aus. Die Bewegung an der frischen Luft fördert die Konzentration, die Kinder kommen wacher an der Schule an.

Den 9. Geburtstag dann feierten wir  diese Woche  im Rahmen  des VCD Projektes „Zu Fuß zur Schule“ am 27. 09.2017. Alle Kinder erhielten an ihren „Haltestellen“ gelbe Luftballons - mit der Aufschrift „Zu Fuß zur Schule“ versehen - und kamen bei nebligem, aber trockenem Wetter wohlbehalten und fröhlich  an der Schule an.

Das gelbe Meer der Ballons und Sicherheitswesten traf sich zu einem Schulfoto auf unserem schuleigenen Wiesenhang. Danach ging es in die Klassen zu besonderen Aktionen – Frühstück, Quiz oder Spannung  - so konnte  eine kleine Geburtstagsstimmung aufkommen.

Bestimmt überlegen wir heute schon eifrig, wie wir unser 10-jähriges Jubiläum feiern möchten.    Wer hier Ideen hat, möge sich gerne bei uns melden.

Bis zum nächsten Geburtstag!!!

Alle Kinder, Lehrer und begleitende Eltern der GGS Bodenbergschule Schladern

 

 

 

Kwela, kwela

- Schöne  Fotos der Premiere mit freundlicher Genehmigung Herrn Thomas Kiefers

https://c.web.de/@334974062180702134/diC6r0RIRAOlaxSAFuyykQ

Wir danken allen Mitwirkenden und Mitstreitern, allen Kindern und Eltern für zwei unvergessliche Darbietungen.

 

Das Bodenberg Kollegium

"Kwela, kwela" - Wunderbare Aufführungen in kabelmetal am 16. und 18. Juni

Bodenbergschule Schladern: Kwela, kwela

 

 

Die Bodenbergschule gab sich am 16.6. und 18.6. in der Kabelmetal die Ehre und zauberte mit einer furiosen Inszenierung des Musicals Kwela Kwela, von A. Schmittberger, die Farben Afrikas in die Herzen des sichtlich begeisterten Publikums.

 

Eine tierische Gemeinschaft Afrikas hat ein Problem: Auf mysteriöse Weise verwindet das Wasser ihrer Tränke über Nacht und gefährdet das Überleben Aller. So berät sich der König der Tiere mit seinem Gefolge. Das nicht unumstrittene Orakel erweist sich als hilfreich, doch ist es der verstoßene hasische Flötist Tschipo, der die hinreißend gruseligen Gespenster zur Räson bringt.

Es siegt die Liebe und der gemeinschaftliche Geist- jedes Talent ist wichtig, jeder Einzelne zählt.

Ganz in diesem  metaphorischen Sinn stand jeder Schüler und Schülerin als Sänger, Musiker und Schauspieler auf der Bühne.

 

Aber auch Eltern opferten Freizeit und entwarfen Kostüme, bauten Bühnenbild und Kulisse oder sangen im Projektchor. Das Schulorchester wurde von Profimusikern unterstützt, Schülerinnen der Gesamtschule Windeck schminkten die Kinder.

Die Gesamtleitung lag bei einer brillanten Marion Suttmann-König, die von ihrem engagierten Kollegium tatkräftig und umsichtig unterstützt wurde.

 

Die Schauspieler der TheaterAG wirkten mit: Lara Klein und Josua Reh als Tebogo, Laura Grass und Luca Hempel als Fred, Janina Weimann und Ellen Hergert als Weiser Marabu, Paulina Diederichs und Nelly Copland als Tschipo, Marei Becker und Michelle Kuhle als Frank, Marja Werner und Lea Willmann als Priscilla, Mia Ruhnau und Meike Doering als Jake, Nele Sauerland und Ben Bodenstedt als King George, Marlene List, Lenja Langenbach, Maik Holschbach, Joelle Plümacher, Verena Wolf, Laura Carloff als Gespenster, Matthias Greis und Henry Ritter als Orakel und die bunten Vögel und hilfreichen Tiere spielten Noah Auerbach, Vita Klewers, Franziska Weber und Sophie Hebel.

Welch ein gelungenes Projekt, was für ein unvergesslicher Abend, was für eine tolle Schule!

Chapeau!

 

 

Für die Elternschaft

Elfe de Coninck

 

 

Gartentag am 28.April 2017

Gartentag an der Bodenbergschule Schladern am 28. April 2017

 

April -  das ist unsere  Zeit für einen gemeinsamen Gartentag n der Bodenbergschule.

Was heißt das?

Alle Klassen  arbeiten mit ihren Lehrern und vielen engagierten Vätern und Müttern an verschiedenen Außenprojekten rund um das Schulgebäude und das Schulgelände.

Da  wird unser Fußpfad  liebevoll und sehr fleißig mit neuen Tannenzapfen, Rinden, Steinchen und anderem befüllt, Unkraut entfernt und ein kleiner sensorischer Fußschmaus für unsere Kinder an heißen und warmen Tagen in Stand gesetzt.

Hochbeete und Blumenbeete werden wieder untergepflügt,  Stauden zurückgeschnitten und neue Zwiebeln und Knollen für  den Sachunterricht oder die heimische Küche angelegt.

Pflanzen im Haus werden gereinigt,  teilweise umgetopft und dann mit frischem Look an ihren Platz zurück  gestellt.

Rindenmulch wird unter einzelne Sträucher und auf Wegen verteilt, alter Mulch  wieder an Ort und Stelle gerecht und unsere Schmetterlingsinsel mit neuen Büschen  für den Sommer verschönt.

Zu guter Letzt werden alle Klassenräume, Flure und Nebenräume grundgereinigt, so dass am Ende eines solchen Tages alle auf den Frühling eingestimmt sind.

Dieses Jahr war das Wetter traumhaft. Die Sonne schien und machte es den großen und kleinen ArbeiterInnen leicht. Als  alles fertig war, wurden zig Rechen, Schaufeln, Schubkarren und Besen wieder eingesammelt und die fleißige Schar verließ glücklich und zufrieden die Schule.

Wir danken an dieser Stelle allen helfenden Eltern für Arbeitseinsatz, Werkzeugverleih oder Pflanzablegern und freuen uns auf die schöne Jahreszeit an unserer Schule.

Das Bodenbergkollegium

 

Marion Suttmann-König

 

PS. Weitere Fotos sind unter https://c.web.de/@334974062180702134/EP_q98aqRbSWhLN9f9FK6g [1]

einzusehen mit freundlicher Unterstützung von Herrn Dr. Thomas Kiefer

 

 

 

 

 

 

Schladern Alaaf!

Die Bodenbergschule Schladern feiert Karneval

Wie jedes Jahr tönten am Karnevalsdienstag begeisterte  Raketen und Alaafrufe aus der Turnhalle Schladerns, wo die Kinder, Eltern und Lehrer  mit den Tanzgruppen der KG Schladern und dem Dattenfelder  Prinzenpaar ausgiebig und fröhlich Karneval feierten.

Durch das Programm führte versiert und schlagfertig unser Herr Fischer – alias Atze Schröder- als Stimmungsmacher und  Moderator.

Alle Klassen boten schöne und stimmungsvolle Tanz – oder Musikbeiträge, die sie dem Publikum zum Besten gaben. Höhepunkt der Veranstaltung war wie jedes Jahr der Besuch der Schladerner Tanzgruppen, vier an der Zahl. Unglaublich, was die Kinder da bieten an Akrobatik, Musikalität und  Choreografie. Tosender Beifall belohnte die vielen kleinen und kleinsten Tänzer und Tänzerinnen.

Das Dattenfelder Prinzenpaar –ihre Lieblichkeit Lea I.  und seine Herrlichkeit Julius I. – boten mit ihrem schönen Gefolge eine tolle Tanzeinlage und stellten sich dem staunenden Publikum vor.

Viele Kinder unserer dritten und vierten Klassen hatten eigene, vollkommen selbst entwickelte Tänze oder Sketche dargeboten und ließen gute Laune aufkommen.  Die Witze der Igel und das Bratkartoffellied der Bodenbergschule beendeten das bunte, schöne Programm.

Froh und gut gelaunt endete unserer  Feier und alle Besucher strömten gleich weiter nach Dattenfeld, um den Zug nicht zu verpassen.

Wir danken an dieser Stelle besonders unserem Betreuungsteam für Kaffee, Getränke, Kuchen und Würstchen und rufen:

Bis zum nächsten Jahr: Schladern Alaaf!!

Bodenbergschule Schladern – „TuWas“ Projekt 2016/2017

Bereits im 2. Jahr  unterstützten die Industrie – und Handelskammern Köln-Bonn und die Kreissparkasse ein groß angelegtes „TuWas“ Projekt an der  Bodenbergschule Schladern, um bei  den Grundschulkindern Begeisterung für Technik und Naturwissenschaften zu wecken.

Am 24. Januar besuchten Christian Brand, Geschäftsführer der Kreissparkassenstiftungen Köln und die Leiterin der Kreissparkasse in Rosbach, Tanja Klucke, in Windeck die Sonnenklasse  mit Lehrerin Inga Eichenberg bei chemischen Experimenten mit  ihnen unbekannten Substanzen Natron, Alaun, Talkum, Stärke und Zucker. Aufgrund der Eigenschaften, die die Kinder durch Erhitzung, Verdunstung,  Löslichkeit erforschten , zogen sie Rückschlüsse auf die unbekannte Substanz – eine spannende Unterrichtsreihe der „TuWas“ Einheit „Chemische Tests.

Wir bedanken uns bei allen Sponsoren für die großzügige Unterstützung unserer Schule.

 

Großes Adventskonzert in der voll besetzten Halle kabelmetal

Eine Premiere der besonderen Art erlebten die Kinder und ihre Eltern, Besucher, Ehemalige und viele Anwohner am 15. Dezember in der Halle kabelmetal in Schladern.

Zum ersten Mal wurde das traditionelle Konzert nicht in der katholischen Kirche Schladerns ausgetragen sondern in der viel größeren und geräumigeren Halle. Und die Resonanz stimmte!

Ein Intro der Meisterklasse von Damir Akhmetkhanov auf der Trompete  eröffnete die schöne Feier. Alle Klassen zeigten dann  sehr gut einstudierte musikalische Beiträge, die schon verblüffen, was das Leistungsvermögen der Kinder angeht.  Einen vierstimmigen  Orff Satz zu Engel auf den Feldern – Igelklasse – oder  aufwändige Begleitungen mit Cajons, Orff und  Solostimmen überzeugten die Besucher. Immer standen alle Kinder ausnahmslos auf der Bühne  und zeigten den staunenden Eltern, was sie können. Bereits die ganz Kleinen hielten hier mit.

Das JeKits Ensemble  aus 4 Keyboardern, vier Trompeten und 6 Klarinetten  unter der Leitung von Damir Akhmetkhanov spielten ein zweistimmiges kleines  Weihnachtsmedley. Auch hier hieß es Staunen! Alle Kinder lernen ihr Instrumente seit knapp 3 Monaten!

Krönender Abschluss des Konzertes war wie jedes Jahr der aus Eltern und Kindern bestehende Projektchor mit zwei Gospels und einer kleinen Band.(Lukas König Cajon, B. Brouwers E-Bass – Thomas List  E-Gitarre). Als Solisten sangen Susanne Löfgren, Elfe de Coning, Liisa List und Karen Copland.  Großer Beifall  belohnte die mitreißenden Stücke.

Wir danken unserem Förderverein für die finanzielle Unterstützung und dem Team von kabelmetal – allen voran Oliver Schmidt – für tolle Hilfe und Technik.

Vor allem bedanken wir uns bei allen Mitwirkenden und hoffen, dass der Abend auf die Festtage einstimmen kann.

 

Für das Bodenberg Team

Marion Suttmann-König

Adventsvorspiel an der Bodenbergschule Schgladern

Eine schöne Tradition in Schladern  wurde am 5.12.2016 im Musikraum der Bodenbergschule fortgeführt. Kinder, die ein Instrument erlernen, zeigen ihr Können in einem selbstgewählten kleinen solistischen Vorspiel.

Und da staunte so mancher Zuhörer über die vielen Begabungen, die hier Würdigung fanden.

Alleine aus unserer JeKits Klasse waren schon nach dreimonatigem Bestehen  zwei Trompeten (Luca Hempel, Hannah Ley) und eine Klarinette mit kleinen Weihnachtsliedern  zu hören.

Paulina Diederichs und Ellen Hergert  spielten ein Stück auf der Blockflöte - Lea Hutner stellte ihre Querflöte vor. Lea hatte bislang Blockflöte gelernt und nun ist erfolgreich auf Querflöten umgestiegen.

Noah Auerbach zeigte am Keyboard, was  er in der JeKits Klasse seit September gelernt  hat. Er spielt bereits zweihändig.

Kleiner Höhepunkt war das Gesangsduo Maike Döring und Ellen Hergert. Beide Mädchen haben vollkommen eigenständig Texte aus dem Internet gelernt und die schwierigen Gesangspassagen  des Songs „Impossible“mit Klavier solistisch vorgetragen.

Den Abschluss machte Liam Riemer. Er überrascht wieder alle Zuhörer mit seinem virtuosen und anspruchsvollen Klavierspiel. Sicher wird man wenige Kinder finden, die in diesem Alter schon solche Stücke beherrschen. Liam konnte sich der Bewunderung aller Zuhörer sicher sein.

Wir danken ausdrücklich der Betreuung, die den Vortragsnachmittag mit Gebäck, Kaffee und frischen Waffeln zum adventlichen Schmaus machten. In der schön geschmückten Betreuung saßen die Eltern und die stolzen Solisten dann bei leckeren Waffeln zum Erzählen nach erfolgreichem Konzert.

Ganz besonders danken wir allen Kindern, die den Mut besitzen, vollkommen alleine einem Publikum gegenüber zu treten.

Hoffentlich bis zum nächsten Jahr.

 

Für das Kollegium

Marion Suttmann-König

 

 

 

 

 

Sankt Martinsfest

Martinszug am 12.11.2016

Welche eine wunderbare kalte und herbstliche Nacht! Unser Martinszug erfreute alle Besucher, Kinder und Eltern und zog mit den selbst gebastelten, bunten Laternen durch das  festlich geschmückte Schladern.

Nachdem in einem schönen kurzen Anspiel die Theater AG der Bodenbergschule unter der Leitung des Regisseurs Dieter Fischer noch einmal allen Kindern die Martinslegende und ihre Hintergründe  nahe brachte, sangen unsere Kinder zu Klavierklängen die Martinslieder aus vollem Halse, die sie  die Wochen zuvor eingeübt hatten. 

Dann ging es los. Der Siegtaler Bläserkorps wartete schon auf dem Schulhof, Alena  Bremer alias Sankt Martin feierte Premiere mit Liana, die es sehr gut machte auf ihrem ersten Martinsevent  und ritt der gut gelaunten Schar voran.

Sehr schön auch das Feuer. Nachdem kein Regen die aufgeschichteten  Brennbestände aufweichte, brannte das Feuer lichterloh und wärmte  wohlig.

Wir danken unserem Förderverein, dem Kindergarten Sausewind   und allen helfenden Eltern  sehr  herzlich  für den wunderschönen Martinsabend, unseren Sponsoren Lebensart, Gasthof Willmeroth, Salon Sladena, Kaesberg, Apotheke Schladern und Holz Langen,  Familie Bremer, dem Bläserkorps und der Feuerwehr.

Hier die glücklichen  Gewinner unserer Martinsverlosung:

Grün    194,  406,  521, 534,  542, 566,  567, 583,  682, 683,  709, 818,  925,

Orange:  294, 336, 376, 390, 465, 549, 784, 864, 956

Rot:  65, 79, 86,  115, 207,234,  240, 255, 261,

Bitte in der Bodenbergschule Schladern dienstags und donnerstags von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr im Büro abzuholen.

Das Bodenberg Kollegium für den Förderverein, die Schulpflegschaft

 

 

 

 

 

 

Eine - Welt - Fest am 25. September 2015

 

 Eine –Welt- Fest  am 25. September 2016

Was für ein schönes Fest“, diesen Ausruf konnte man des Öfteren von begeisterten Eltern, Freunden oder Kindern unserer Schule auf dem Eine-Welt-Fest in der Halle kabelmetal am vergangenen Sonntag, dem 25. September 2016,  hören.

Die Bodenbergschule unterstützt seit vielen Jahren verschiedene „Eine-Welt-Projekte“ und nahm die Einladung zum diesjährigen Jubiläum des Eine-Welt-Ladens in Rosbach freudig an.

Die Kinder der dritten und vierten Schuljahre sahen in den ersten Schulwochen des neuen Schuljahres den Film „Der gefährlichste Schulweg  der Welt“ aus Nepal. Kinder, die jeden Tag  6 km Schulweg bestreiten, dabei einen tosenden Fluss in einer rostigen Kiste überbrücken müssen, ohne schwimmen zu können, und das letzte Teilstück per Anhalter zur Schule kommen – haben unsere Kinder sehr bewegt.  Sie informierten sich mit Unterstützung unserer Sachunterrichtsexpertin Frau Eichenberg über die Lebensbedingungen in Nepal, verglichen ihren eigenen Schulweg mit dem der nepalesischen Kinder – und hoffen mit uns allen, dass bald genug Spenden zusammen kommen, um eine Brücke über den Trishuli  für diese Kinder zu bauen.

Mit  dem musikalischen Beitrag – „Alle Kinder der Welt halten zusammen“ – drückten sie diesen Wunsch mit großer Begeisterung auf ihren  Djemben, Orff – Instrumenten und Gesang  aus.

Salibonani – afrikanisch – Guten Morgen- erinnerte unsere vielen Gäste an den im Juli stattgefundenen Sponsorenlauf für „Aktion Tagwerk“, der über  3. 600 €  Spenden einbrachte . Der Betrag wurde zur Hälfte an Tagwerk und an unseren Partnerverein „Sun for children“ aus Bonn überwiesen. Sun for children  war mit der Vorsitzenden Willeke Kliesow und einigen Mitstreiterinnen zum „Eine-Welt-Fest“ gekommen, um die Verwendung der Gelder  vorzustellen und sich noch einmal für unsere Unterstützung zu bedanken. Wir alle sind froh, dass die Bodenbergschule hier so tolle finanzielle Hilfe für die elternlosen Kinder im Kongo erbringen konnte.

Der Eltern-Lehrer-Kinder Projektchor der Schule dann trug zwei tolle Songs mit viel Ausdruck vor:  „We believe“ – und „We are the children“. Solisten waren Caitleen Weiser und Sophia Moh – am Cajon begleitete der geniale Guilllermo Banz.  Wenn wir  beginnen,  die Welt  mit jedem kleinen Schritt etwas besser  zu machen, machen wir die Welt auch für uns selbst schöner und wertvoller.

Alle Kinder der Bodenbergschule haben das Fest genossen. Die vielen musikalischen Beiträge, das gute Essen, die schöne Stimmung inmitten all der vielen Helfer und Helferinnen – all das behalten wir in unseren Herzen und wünschen uns noch mehr solche hoffnungsvollen Feste und Feiern.

Das Bodenberg - Kollegium

 

 

 

 

Let´s sport - großes Schulfest an der Bodenbergschule Schladern

Let´s sport - Bodenbergschule Schladern im Sportfieber

Eine Projektwoche der besonderen Art fand am  3. Juni in einem traumhaft schönen Sport Finale ihren Höhepunkt.  Vom 30. Mai bis zum 3. Juni war Sport – Tanz – Bewegung das große Motto unserer Grundschule.

Die Verpflichtung des professionellen Tänzers Patrick Decavele sorgte für ein außergewöhnliches Highlight. In  einer Schultanzwoche  lernten 2 Gruppen a 30 Kinder  je 90 Minuten täglich die Welt des Tanzes  kennen und zeigten auf dem Schulfest, was sie gelernt hatten - und das konnte sich sehen lassen! Beide Gruppen zeigten eine lebendige, von Kunststücken und artistischen Einlagen gekrönte Tanzperformance – Tempo rasend schnell – Bewegungen stimmig – unglaublich, was die Kinder hier boten.

Flankiert wurden die Tanzangebote durch verschiedenste sportliche Bewegungsangebote, einen Rollstuhl – Parcours in Zusammenarbeit mit dem Rollstuhlsportverband, Schwimmprojekte, Schnupperangebote Tennis in Kooperation mit dem ortsansässigen Verein, Artistik, Fahrradtouren, Leichtathletikwettkämpfe, Spiele  und vielem anderen mehr. Es war eine aufregende und wunderbare Projektwoche mit 100 verschiedenen Individualstundenplänen!

Herr Kharadja sponsorte für jedes Kind ein weißes T- Shirt, bedruckt mit einem Entwurf von Frau Kölschbach, was dem bunten Fest einen tollen Abschluss bescherte.

Die Kreissparkasse überreichte unserem Förderverein vor den leuchtenden Kinderaugen einen Scheck über 1000 €, der in die weitere Gestaltung des Außengeländes investiert werden soll.

Wir danken an dieser Stelle allen Menschen, die das tolle Ereignis begleitet, ermöglicht und unterstützt haben, ganz besonders unserem Förderverein, der die vielen Extras großzügig finanziert hat. Wer diese Woche in der Schule war, hat glückliche, zufriedene und stolze Kinder gesehen. Ganz bestimmt war es nicht unser letztes Sportevent.

 

 

Für das Bodenberg Kollegium

 

Marion Suttmann-König

Gartentag 2016

Gartentag  an der Bodenbergschule Schladern

Am 8. April 2016 war es soweit: der traditionelle Gartentag der Bodenbergschule Schladern versetzte 104 Kinder, alle Lehrer und viele Eltern in beispiellose  Aktivität.

Da wurde geputzt, geschrubbt, geschaufelt, umgegraben, gepflanzt und gewerkelt!

Das Kartoffelbeet wartet nun frisch gedüngt auf neue Kartoffelsetzlinge – die Blumenbeete und das Hochbeet erstrahlen in neuer Schönheit. Die Klassenräume, Flure, Musikraum und Geräteraum wurden entstaubt, gereinigt und in einem nach Sauberkeit duftenden Zustand versetzt. Alle Spielplätze erhielten frischen Rindenmulch.

Schön, dass pünktlich zum Gartentag unser Spielhäuschen fertig wurde. Wir danken an dieser Stelle unserem Förderverein und der Gemeinde Windeck für die Instandsetzung des Kinderlieblings.

Ebenso danken möchten wir allen Eltern, die einen langen Vormittag lang ihre Arbeitskraft für den Frühjahrsstart unserer kleinen Schule spendeten. Nicht zu vergessen unsere Kinder.

Mit allerlei Schaufeln, Werkzeug, Schubkarren bewaffnet erstürmten sie die Schule in bester Arbeitslaune.  Nach getaner Arbeit freuen wir uns alle, dass die   Schule  wieder richtig schön sauber ist.

Die Sonne hatte ihren Spaß – sie schien so lange, bis wir fertig waren……Dann fing es an zu regnen – das war uns aber egal.

Ein toller Tag.

 

 

Das Bodenberg Kollegium

 

 

Karneval an der Bodenbergschule Schladern

Wer am Dienstag, dem 9. Februar  die Karnevalsfeier der Bodenbergschule  erlebte, wird sicher nicht über schlechte Stimmung geklagt haben. Durch die Sitzung führte wie jedes Jahr  Herr Dieter Fischer in Smoking und Direktorenlook wie immer mit der besten Laune und Heiterkeit.

Alle Klassen warteten mit einer  pfiffigen Musikdarstellung auf – die Theater AG brachte super  lustige und unterhaltsame Sketche zum Besten und die eingeladenen Gäste  - die Schladerner Tanzgruppen  Siegmatrosen, Konfettis und Knubbel  sowie das Dattenfelder Prinzenpaar  begeisterten das zahlreiche Publikum aus Eltern, Freunden und Schülern.

 

Höhepunkt der gelungenen Veranstaltung sind wie jedes Jahr die wunderbaren Einstudierungen der verschiedenen Tanzgruppen. Schon die ganz Kleinen bezaubern mit perfekt sitzender Choreographie und großem Engagement.

Die Akrobatikeinlagen der größeren Tänzer und Tänzerinnen, die bis ins Kleinste abgestimmten  Bewegungsfolgen zu fetziger und mitreißender Musik lassen uns alle staunen, was die Kinder und Jugendlichen da leisten. Vielen Dank allen Tänzerinnen und Tänzern.

Mit einem spritzigen Beitrag überraschten uns die Dattenfelder Gäste. Prinz und Prinzessin  brachten ein lebendiges, unterhaltsames Zwiegespräch mit vielen lustigen Anspielungen gekonnt zu Besten. Großer Applaus belohnte die beiden .

 

Unterbrochen wurde das abwechslungsreiche Programm durch zahlreiche Mitmachtänze, an denen sich auch einige Eltern mutig beteiligten. Zum Schluss tanzte eine große Polonaise aus Lehrern, Eltern und Kindern aus dem Saal ins Freie – Alle machten sich quietschvergnügt auf zum Dattenfelder Zug!

 

Schladern Alaaf. Bis zum nächsten Jahr!

Jahresausklang an der Bodenbergschule Schladern

Die ganze Schule feierte den Jahresausklang musikalisch und festlich am 17.12.2015 in der katholischen Elisabethkirche zu Schladern.

Alle Klassen hatten eine  musikalische Darbietung vorbereitet und man konnte schon staunen, was Grundschüler drauf haben.

Ob Instrumentalensemble, Rhythmusgruppe, Chor  oder von allem etwas – alle Klassen brillierten mit gekonnten Liedern , schwungvollen Vorträgen und in die Beine gehenden Rhythmen.

Die 2. Klasse brachte dann auch noch einen besonderen Musiker mit – Damir Akhmetkhanov  - ein Profimusiker der Musikschule Waldbröl, der im Tandem mit Frau Kruse-Struck unser JeKits – Projekt  betreut. Herr „Damir“, wie er  liebevoll abgekürzt wird – spielte Trompete – und wie!!!Wir danken ihm für sein Kommen. Gleich nach dem Konzert musste er bereits zum nächsten Auftritt weitereilen.

Der Eltern-Kinder-Chor zuletzt sang drei Gospelsongs und brachte die voll besetzte Kirche zum Mitklatschen und Mitfiebern. Ein originaler Gospel  aus den USA– You are good – legte gleich los mit Klatschen und einer begeisternden Performance, die alle Zuschauer mitriss.

Zuletzt begleitete  der Klassiker „O happy day“ die letzten Besucher mitschwingend nach Hause.

Wir danken allen Mitwirkenden – allen voran unseren Instrumentalisten Barbara Brouwers am Bass, Guillermo Banz am Cajon- den Superstimmen Caithleen Weiser, Karen Copland – und unseren Nachwuchssolisten Lena Reh und Nelly Copland.

Nicht zu vergessen unserem Hausmeister Udo Kolb, der in vielen Autofuhren unzählige Instrumente in die Kirche hin und zurück fuhr.

Es war ein schöner und gelungener Abend. Nehmen wir die Stimmung mit in unsere Weihnachtstage.

 

Das Bodenberg Kollegium Schladern

 

 

Adventliches Vorspiel an der Bodenbergschule Schladern

Eine bunte Schar junger Instrumentalisten nutzt die Einladung zu einem Vorspiel im Advent am Donnerstag, dem 10.12.2015!

Es begannen unsere kleinsten und jüngeren Schülerinnen mit Stücken auf der Blockflöte – Marlene List – Paulina Diederichs, Clara Baumgart, Sophie Hebel, Franziska Weber und Ellen Hergert.

Ganz selbstverständlich zählen sie gemeinsam vor und geben sich selbst Einsatz, Tempo und Vortragsweise. Ein Lächeln dann nach  vollendetem Spiel. Gut gemacht! Applaus!

Es folgten ältere Kinder mit Querflöten! (Laura Carloff, Paula Michail)  Auch hier perfekte Absprache. Die Tongebung und die Haltung des Instrumentes sind bekanntlich nicht einfach. Umso zufriedener waren die Solisten, als alles klappte!

Valentin Mickus spielte einen Tanz auf seiner Violine. Vollkommen solistisch bot er ein  sehr anspruchsvolles Stück den lauschenden Gästen vor.  Der Applaus war auch ihm sicher.

Zwei angehende Pianisten beendeten das kleine Programm.

Fabian Uszyllo hatte gerade erst Klavierunterricht begonnen, traute sich aber schon,  ein erstes Stück vorzutragen.

Liam Riemer dann beendete das Programm mit einem echten Höhepunkt. Er spielte Scherzino von Kosento – Sturm und Wasserspiele von Valenthin Engel. Alle drei Stücke virtuos, komplex und anspruchsvoll. Liam ist 6 Jahre alt. Unglaublich seine Leistung! Wir sind schon gespannt auf nächstes Jahr.

 

Die Solisten verbeugten sich nach erfolgreicher Arbeit vor dem Publikum. Allen Kindern war die Erleichterung und die Freude über die gelungene Darbietung anzusehen.

Wir bedanken uns bei unseren jungen Talenten für den Mut und den Einsatz und wünschen viel Spaß und Freude beim weiteren  Musizieren.

 

Das Bodenberg Kollegium

 

Marion Suttmann-König

 

 

 

 

Großer Martinsumzug am 14.11.2015

Nasskaltes Wetter empfing die vielen kleinen und großen Martinsgänger am Samstag, dem 14.11.2015. Manche Laterne war in Plastik umhüllt und man konnte erahnen, wie schön sie aussehen musste, wenn sie ohne Umhüllung anzuschauen war. Umso schöner dann, dass der Regen für den Umzug eine Pause einlegte und alle Besucher trocken wieder an der Schule ankamen.

Ein Martins - Anspiel der Theater-AG in der dunklen Turnhalle unter der Leitung von Herrn Dieter Fischer eröffnete unser schönes Fest und  brachte die Martinslegende in modernem Gewand den aufmerksam lauschenden Kindern nahe. Dann  schmetterten alle 100 Kinder mit Bravour zu den Klängen des Pianos alle Martinslieder, die sie in den letzten 3 Wochen wiederholt und eingeübt hatten. Um 18.00 Uhr setzte sich dann der Zug mit allen Kindern aus dem Kindergarten Sausewind und der Grundschule in Bewegung.

Der leuchtende Zug mit selbst gebastelten , wunderschönen  Laternen zog  durch das nächtliche, schön geschmückte Schladern . Allen voran ritt unsere Frau Sankt Martin, Anne Röhrig mit Fabina. Fabina, das Reitpony der Familie Schober, löste die alte Leska ab, die 16 Jahre lang unseren Martinszug anführte und sorgte für einige Aufregung. Sie ist solch großen Umzüge noch nicht so gewöhnt und wollte an manchen Stellen nicht mehr weitergehen. Sankt Martin allerdings konnte ihr jedes Mal gut zureden und so war ihr Debut ein voller Erfolg. Ein lichterloh brennendes Feuer empfing die bunte Schar, begleitet vom Siegtaler Bläsercorps, auf dem Schulhof der Grundschule. Das tolle Feuer schichteten noch am gleichen Tag in einer Herkulesaufgabe  drei Männer ganz  alleine auf – unser Fördervereinsvorsitzender Joachim Greis und unserem Schulpflegschaftsvorsitzender Michael Schnake – unterstützt  von unserem treuen  Adda Schneider nebst seinem Trecker.  Vielen , vielen Dank. Was so ein Martinsfeuer ausmacht, würden wir erleben, wenn es fehlte.  Nicht auszudenken!

Wie jedes Jahr gab es leckere Weckmänner, Würstchen, Glühwein, Kakao mit oder ohne Amaretto und Kaltgetränke, die von fleißigen HelferInnen verkauft und ausgeteilt wurden.

Möglich ist uns dieses jährliche Highlight nur dank der Planung und Organisation unseres Fördervereines und der Helfer und Unterstützer in unserer Elternschaft und Schulpflegschaft. Herzlich bedanken möchten wir uns daher bei allen Helfern und Helferinnen - auch aus dem Kindergarten Sausewind, dem Vorstand des Fördervereins und den KollegInnen für die schönen, wunderbaren Laternen, die sie mit den Kindern gebastelt haben.

Auch dieses Jahr  wurden viele Lose gezogen. Zahlreiche Preise  waren zu gewinnen.

Hier die Liste aller Losgewinner: (ohne Gewähr)

Alle Lose rot -

0004, 0046, 0058, 0111, 0161, 0223, 0245,  0269, 0316, 0358, 0424, 0485, 0502, 0522, 0625, 0626, 0686, 0696, 0735, 0905, 0910,  0936, 0947, 0967, 0982, 1427, 2036, 2052, 2053, 2054, 2100, 2146, 2182, 2201, 2385, 2500, 2530, 2557, 2677, 2765, 2785, 2797, 2901, 2954, 2996, 3101, 3273, 3276, 3300, 3330, 3361, 3400, 4312, 4355, 4941, 4981

Die Gewinne sind abzuholen im Sekretariat der Bodenbergschule  Schladern – donnerstags und dienstags Vormittag oder  in den großen Pausen zwischen 9.30 Uhr bis 10.00 Uhr.

Wir danken an dieser Stelle unseren Spendern für die tolle Unterstützung:

Tine´s Beauty Welt (Rosbach), Kreissparkasse Köln (Rosbach), Physio Dickel (Rosbach), Pro Win Beratung (Diana Bremer, Langenberg), Maler Käsberg (Schladern), Kulturhalle Kabelmetall (Schladern), Salon Sladena (Schladern), Holz Langen (Schladern), Eisdiele Bruderer (Schladern), Lebensart (Schladern), Pizzeria Rustica (Schladern), Gasthof Willmeroth (Mauel).

Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern!

Es war auch dieses Jahr ein besinnlicher und schöner Sankt Martin Abend. Wir sind froh und dankbar auch über unser erstaunliches Glück mit dem angesagten Regen, der wartete, bis wir die trockene Schule erreichten. Das Feuer war  wunderbar – und unsere Kinder allesamt glücklich.

Wir danken noch einmal den Helfern und Helferinnen und  der guten Organisation durch Diana Bremer und Daniela Weber,  die das Fest möglich gemacht haben. Wir wissen, welcher Einsatz dahinter steht und hoffen, dass auch kommendes Jahr viele Unterstützer dieses schöne  Fest ausrichten werden.

Für die Kinder ist es ein wahres Highlight im November.

Alle Kinder und Lehrer der Bodenbergschule Schladern

 

 

 

Bodenbergschule Schladern: Glühwürmchen unterwegs

Projekt: „Zu Fuß zur Schule“ – eine Glühwürmchenaktion

 

Auch dieses Jahr nahm die Bodenbergschule Schladern am bundesweit ausgeschriebenen Projekt „Zu Fuß zur Schule“ des VCD  teil.

Am Mittwoch, dem 30. September 2015 war es wieder soweit. Alle Kinder trafen sich  zur normalen Schulwegzeit in den Walkingbus Routen, um zur Schule zu gehen – aber mit einem kleinen Extra:

 

Alle Kinder versuchten, so auffällig gekleidet wie möglich, am Treffpunkt zu escheinen. Und da war Fantasie gefragt. Unsere Kinder erschienen mit Reflektoren, Weihnachtsketten, Stirnlampen, Glitzerketten in allen Formen, hellen Kleidungsstücken und allem, was leuchtet. Es war eine wahre Pracht, den  gutgelaunten Kindern  auf ihrem Schulweg zuzusehen. Glühwürmchen unterwegs!

An der Schule angekommen, erhielt jedes Kind einen gelben Aktions- Luftballon. Dann ging es weiter in den Klassen. Der Herbst in allen Facetten stand auf dem Stundenplan. Der farbige Walkingbus zu Beginn war die gelungene Einleitung für ein kleines Herbstprojekt dazu.

Kartoffelgerichte, Apfelkompott – heiß – mit Waffeln und allerlei knusprigen Extras – oder die Beschäftigung mit einer kleinen Herb Werkstatt machte allen viel Spaß und sorgte für gute Laune.

Ziel des Projektes „Zu Fuß zur Schule“  ist die Förderung eines sinnvollen, zukunftsorientierten Verkehrsverhaltens der Schüler. Sie gehen gemeinsam zur Schule, bewegen sich  und erfahren Handlungskompetenz, indem sie sich verabreden, und sicher in der Gruppe zur Schule gehen. Sie wissen um die Bedeutung eines gemeinsamen Zeitrasters und wissen, wie man sich als Verkehrsteilnehmerrichtig auf der Straße verhält.

Wir sind sehr stolz auf unsere Kinder und auf die Unterstützung unseres Walkingbusses durch ihre Eltern. Jeden Morgen ist die gelb leuchtende Schar aus Richtung Bahnhof zur Schule unterwegs. Wer sich  das einmal anschauen möchte, kann um 7.40 Uhr in der Schulzeit viele tolle Kinder erleben.

 

Das Bodenberg-Kollegium

 

Neues Musikprojekt an der Bodenbergschule

Bodenbergschule Schladern:

Projekt JeKits erfolgreich gestartet

 

Jeden Mittwoch freuen sich unsere Zweitklässler in diesem Schuljahr auf die JeKits Stunde mit  Damir Akhmetkhanvo und Frau Kruse- Struck.

Ein Tandem aus einem Musiker der Musikschule Waldbröl und einer Musklehrerin unserer Schule unterrichtet gemeinsam in diesem tollen Projekt, was vom Land NRW gefördert wird und bei Erfolg regelmäßig weitergeführt werden soll.

Die Bodenbergschule Schladern hat sich erfolgreich um die Teilnahme an einem landesweiten Programm „Jedem Kind ein Instrument“ im Schuljahr 2015/16 beworben und wurde von einer Jury aus vielen Bewerbungen ausgewählt. Jeder Zweitklässler nimmt kostenlos an einer zusätzlichen Musikstunde teil, in der er grundlegende Erfahrungen im gemeinsamen Musizieren macht. Dieser Unterricht findet innerhalb der Stundentafel statt und ist kostenfrei. Im kommenden Schuljahr 2016-2017 dann können sich alle Zweitklässler für ein Instrument entscheiden, was sie erlernen möchten. Zu einem sehr kleinen Preis bei gestelltem Leihinstrument erhält dann jedes Kind Unterricht in seinem Instrument und nimmt an einer zusätzlichen Ensemblestunde  in der Schule teil

Wir alle freuen uns sehr, dass dieses Projekt zustande gekommen ist und sind gespannt, was die Zweitklässler alles aus dieser zusätzlichen Begegnung mit Musik mitnehmen werden.

Damir Akhmetkhanvo wird ihnen viele klassische  Instrumente vorstellen. Die Kinder probieren dann diese Instrumente aus und finden so spielerisch zu ihrem „Lieblingsinstrument“. Nebenbei werden sie rhythmisch und stimmbildnerisch geschult, machen Erfahrungen im gemeinsamen Musizieren und Improvisieren. Besonders praktisch ist das Tandem für das aktive Musizieren. Gleich zwei Musiker betreuen die Aktionen und da klingt Vieles gleich schon richtig cool.

Viel Spaß und viel Freude beim Musizieren wünschen wir allen unseren Zweitklässlern.  
Ein tolles Projekt!

Marion Suttmann-König

 

 

 

 

Willkommen zum neuen Schuljahr

Einschulungsfeier an der Bodenbergschule Schladern am 13. August 2015

 

Wir begrüßen unsere neuen Erstklässler und heißen alle herzlich willkommen zu unserem neuen Schuljahr. Es kann losgehen!

 

Das Bodenberg Team

 

 

 

 

 

Wir sagen "Auf Wiedersehen"

Eine wunderschöne Abschiedsfeier unter strahlend blauem Himmel erlebten alle Kinder , Eltern und Kollegen der Bodenbergschule am 26. Juni 2015.

Die Viertklässler ließen zum Abschied bunte Ballons in den Himmel aufsteigen.

Große Bienen und Sterne machen sich auf in die große weite Welt.

 

Wir wünschen ihnen alles Gute auf dem weiteren Weg.

 

 

 

 

 

Das Bodenberg Kollegium

Willkommen!

Seit dem Mai 2015 arbeitet Frau Anna Lena Roth als Referendarin mit den Fächern Mathematik und Englisch an der Bodenbergschule.

Wir wünschen ihr einen guten Start!

Markt der Möglichkeiten

Bodenbergschule Schladern:

Abwechslungsreiches, schönes Programm auf dem Markt der Möglichkeiten

Am Samstag, dem 13. Juni 2015 machte der Sommer seine erste längere Pause- ausgerechnet an einem Tag, wo unser kleines Schulfest an der Bodenbergschule Schladern stattfand.

Die vielen Flohmarktstände unsere Kinder und Eltern mussten ins trockene Gebäude ausweichen und manch einen mag das Wetter ganz abgehalten haben, aus dem Hause zu gehen. Die Bühne brauchten wir gar nicht erst aufzubauen- zu groß war das Risiko von einer heftigen Sommerschauer überrascht zu werden.

Dennoch haben die vielen Besucher und Teilnehmer unseres Markttages einen zuletzt wunderbar sonnigen Samstagnachmittag verbracht- mit einem superschönen Programm, vielen Überraschungen, leckerem Kuchenbuffet, Grill und Musik.

Die Eröffnung des vielseitigen Programmes um 13.00 Uhr machten die TUS Tanzfabrik Gruppen. Beginnend mit den ganz Kleinen, die heute ihren allerersten Auftritt überhaupt probten, zeigten die Tänzer und Tänzerinnen, dass sie mit ihrer temperamentvollen und beweglichen Tanzleiterin Frau Mareike Johns super Tänze lernten und darbieten konnten.

Um 14.00 Uhr lockte Frau Greis als Leiterin der Schladerner Bücherei-Eltern viele interessierte Kinder zum Vorlesen in unsere Bücherei.

Ab 15.00 Uhr stellte Detlef Brenken eine Gruppe vielseitig begabter Querflötenschüler und Schülerinnen vor. Ein kleines Kammerkonzert vom Feinsten erwartete die Zuhörerschaft. Detlef Brenken, begnadeter Querflötist, stellte dabei seine Kontrabass Querflöte vor – eine Flöte so groß wie ein Kontrabass – mächtig und dunkel im Ton. Das hatte so manch einer noch nicht live erleben dürfen. Wir danken der Holzbläsergruppe für einen gelungenen und schönen Vortrag.

Um 15.30 Uhr stellte sich Guillermo Banz mit einem Kinder Trommelworkshop vor. Ca. 20 begeisterte Kinder erlebten einen hochkompetenten Perkussionisten, der mit Einfühlungsvermögen und Enthusiasmus dir Kinder in heiße Rhythmen mitnahm.

Eine weitere Kostprobe seines Könnens erlebten dann um 16.30 Uhr alle Zuschauer und Teilnehmer in einer superguten Sambasession mit der Sambagruppe „Samba pur“ aus Leuscheid, an der auch die Zuschauer teilnehmen durften, Da kam Spaß auf. Wir danken Guillermo Banz für seine tolle Rhythmuseinlage.

Für das leibliche Wohl sorgte wie immer unser Förderverein – unterstützt von der Schulpflegschaft und vielen fleißigen Eltern. Es gab Waffeln, Eis, Kuchen, Grill und Getränke reichlich. Der Ausklang machte ein kleines Grillfest. Der Förderverein hatte alle Helfer und Helferinnen hierzu eingeladen. Entspannt und in der Sonne sitzend, die am Nachmittag noch sehr reichlich zu genießen war, endete das schöne kleine Fest.

Die Flohmarkthändler und Händerinnen konnten so manches verkaufen. Wie immer ging aber auch einiges wieder mit nach Hause. Bestimmt wird beim nächsten Markt der Rest verkauft.

Wir danken allen unseren Helfern und Helferinnen, allen voran dem Förderverein für die arbeitsintensive Organisation des Tages. Auch unserem Hausmeister Herrn Udo Kolb danken wir an dieser Stelle für tatkräftige Unterstützung an diesem Tag.

Welch ein schönes kleines Schulfest!

 

Das Kollegium der Bodenbergschule Schladern